­

INFORMATIONEN ÜBER DIE BAUCHSTRAFFUNG ISCARE Prag

Aufgrund von Verminderung der Hautelastizität nach Schwangerschaft oder Gewichtsabnahme kann die Haut im Unterleib locker und schlapp werden. Außerdem bildet sich ein Abstand zwischen den direkten Bauchmuskeln, so dass die flache Bauchform trotz Übungen nicht erreicht werden kann.

Bruststraffung - vor
Bruststraffung - nach
vornach
Bruststraffung - vor
Bruststraffung - nach
vornach
Bruststraffung - vor
Bruststraffung - nach
vornach

Bauchdeckenstraffung

+ -

Allgemeine Informationen

Aufgrund von Verminderung der Hautelastizität nach Schwangerschaft oder Gewichtsabnahme kann die Haut im Unterleib locker und schlapp werden. Außerdem bildet sich ein Abstand zwischen den direkten Bauchmuskeln, so dass die flache Bauchform trotz Übungen nicht erreicht werden kann. Die Bauchstraffung basiert auf Beseitigung des Hautüberhangs und Korrektur des Bauchmuskelabstands. Bei der Operation wird die Bauchhaut gespannt, die überflüssige Haut beseitigt, um den Bauch zu straffen. Am Ende bleibt eine quer laufende Narbe im Unterleib, die meistens in der Unterhose versteckt bleibt, und eine kleine Narbe im Nabelbereich, welcher nach der Hautspannung etwas nach oben verschoben werden muss.

Die Bauchdeckenstraffung wird bei Patienten angewendet, wo durch alleinige Fettabsaugung am Bauch kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden kann.

+ -

Beratungsgespräch mit dem Arzt

Vor der Bauchstraffung erfolgt eine ausführliche Besprechung mit dem Arzt, bei der OP- und Narbenverlauf, mögliche Risiken im Zusammenhang mit dem Eingriff sowie der postoperative Verlauf besprochen werden. Vor der eigentlichen Operation vermisst der Arzt die überschüssigen Haut und Fettzonen und markiert diese auf dem Körper.

Das Beratungsgespräch kann auch am Operationstermin stattfinden.
Das Beratungsgespräch ist kostenlos.

Terminvereinbarung für ein Beratungsgespräch zur Bauchdeckenstraffung in unserer Klinik ist unter der folgenden Tel.Nr.: +420 234 770 235, oder per E-Mail: mikolaskova@iscare.cz möglich.

+ -

Vor und nach der OP

Vor dem Eingriff werden Sie einer präoperativen Untersuchung durch unseren Internisten unterzogen. Teil der Untersuchung ist eine Blutabnahme, EKG-Untersuchung sowie eine Bewertung Ihres Gesundheitszustandes Die OP der Bauchdeckenstraffung wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa 2-3 Stunden. Bei der OP werden zwei Schnitte durchgeführt. Welche Schnitte bei Ihnen am besten geeignet sind, hängt von der Art und Größe des Hautüberschusses ab. Die Bauchhaut wird zusammen mit dem darunterliegenden Fettgewebe von der Muskulatur abgetrennt. Der Klinikaufenthalt beträgt dann im Durchschnitt 2 Tage. 6 Wochen nach dem Eingriff müssen Sie ein spezielles elastisches Band tragen. 2 Monate lang darf kein Sport ausgeübt werden. Die Narben dürfen mindestens 2 Monate lang keiner Sonnenstrahlung und auch keiner Strahlung im Solarium ausgesetzt werden. Das Ergebnis des Eingriffs hängt vom Allgemeinzustand, Hautbeschaffenheit, dem Alter und Gewicht ab.

+ -

Welche Komplikationen können auftreten?

  • Größere Blutungen
  • Infektion (kann die Wundheilung verschlimmern). Das Infektionsrisiko ist jedoch äußerst gering.
  • Bei normaler Wundheilung können die Narben deutlich gerötet sein, verblassen aber im Laufe der Zeit und werden zart und unauffällig. Bei Wundheilung können keloide Narben mit Hautverfärbung entstehen.
  • Selten, wie bei jeder Operation, kann auch bei der Bauchdeckenstraffung eine Embolie oder Thrombose auftreten.
+ -

Kosten für eine Bauchstraffung/Bauchstraffung mit Fettabsaugung

Der Preis für eine Bauchdeckenstraffung beträgt 1 500 EUR, Bauchdeckenstraffung mit Fettabsaugung am Bauch 1 900 EUR. Dies sind die Gesamtkosten, der Patient bezahlt keine Zusatzkosten. Außer dem OP-Preis bezahlt der Patient lediglich die Kosten für die präoperative Untersuchung in Höhe von 200 EUR, 120 EUR pro Klinikübernachtung, 150 EUR für Vollnarkose und 60 EUR für die elastische Bandage.

+ -

Kontaktformular

Diese Felder bitte ausfüllen, sonst wird das Formular nicht an uns versendet *

Keine Antwort erhalten?
Prüfen Sie bitte Ihren Spamordner oder rufen Sie unsere Hotline an!